Ihr guter Ruf

Der Ruf einer Firma ist ein Teil ihres Firmenkapitals. Einen guten Ruf zu erlangen und zu bewahren sollte innerhalb der Firmenstrategie berücksichtigt werden. Im Internet entwickelt sich über die Jahre ein Meinungsbild, welches zu einem gewissen Maß beeinflusst werden kann.

Die Meinung zu Produkten und Unternehmen spiegelt sich dabei nicht nur auf den sogenannten Bewertungsportalen wieder. Auch in Blogeinträgen, Kommentaren, in verschiedenen Foren oder auf Social Media Plattformen ist es möglich, viel über eine Firma, ihre Produkte und ihre Aktivitäten zu erfahren.

Jede eigene Veröffentlichung, sei es im Rahmen der Firmenwebseite, des Facebookauftritts, eines Videoseeds oder in jeder anderen digitalen Form ist geeignet, sich sowohl positiv als auch negativ auf das Meinungsbild auszuwirken. Es entsteht ein digitaler Fußabdruck der, auch wenn er zunächst im eigenen Einflusskreis entstanden ist, diesen zunehmend verlässt. Schon im Vorfeld einer Veröffentlichung sollten die möglichen Auswirkungen geprüft werden, da Korrekturen zu diesem Zeitpunkt einfach umsetzbar sind. Zu beachten sind nicht nur die tatsächlichen Inhalte von b Texten und Videos, sondern es kommt drauf an, das gesamte eigene Auftreten ausreichend zu reflektieren.

Ein optimales Erscheinungsbild fängt im Internet mit einem aktuellen Webdesign an und setzt aktuelle und interessante Inhalte voraus. Mit einem Engagement im Bereich der neusten Plattformen und einer Präsenz in vielen Kanälen lässt sich das Erscheinungsbild weiter formen und optimieren. Wichtiger als die Quantität der Webpräsenzen ist aber generell deren Qualität.

Neben eigenhändig veröffentlichten Inhalten können im Internet zu jeder Zeit und an verschiedenen Stellen Informationen zu Ihrem Unternehmen oder zu Ihren Produkten auftauchen. Ganz ohne Ihr Zutun finden diese oft meinungsbildenden Aussagen ihren Weg ins Netz. Um auch hier die Chance auf eine Einflussnahme zu gewährleisten, ist eine ständige Überwachung der entsprechenden Kanäle notwendig. Einen guten Einstiegspunkt bietet die Überprüfung der Suchergebnisse der Suchmaschinen an, denn diese widerspiegeln zumindest einen Teil des Webgeschehens. Foren- und Blogkommentare, aber auch Artikel und Bewertungen in Portalen lassen sich hier schnell ausfindig machen. Daneben kann es sinnvoll sein, ein Monitoring für genau die Plattformen einzurichten, auf denen die Firma oder ein bestimmtes Produkt im Gespräch ist. Allein durch die Kenntnisnahme solcher Artikel und Diskussionen ist es möglich, aktiv daran teilzunehmen und negativen Trends entgegenzuwirken.

Grundsätzlich ist ein ehrlicher Umgang mit den Gesprächspartnern ratsam. Beispiele in der Vergangenheit haben gezeigt, dass das Eingestehen eigener Fehler sogar für mehr Vertrauen in der Zukunft sorgen kann. Entlarvte Vertuschungsaktionen hingegen verbreiten sich im Internet wie ein Lauffeuer und sorgen für einen immensen Rufschaden. Kleine Ursache - große Wirkung ist ein Grundprinzip des Guerilla-Marketings. In diesem Zusammenhang werden oft gefälschte Kommentare, Einträge in Bewertungsportalen, Lob-Artikel usw. angeboten. Werden derartige Aktionen enttarnt, so wird es der Firma unmöglich sein, diese Aktivitäten sinnvoll zu erklären. Ein Rufschaden droht.

Prüfen Sie all Ihre Internetaktivitäten noch vor der Live-Schaltung auf möglichen Folgen. Legen Sie sich Strategien zurecht, auf die Sie im Falle ungünstiger Entwicklungen zurückgreifen können.

Zögern Sie nicht Kontakt aufzunehmen, wenn Sie dabei Unterstützung benötigen!