|| Gefunden werden

Was bringt die schönste Website, wenn sie im World Wide Web nicht wahrgenommen wird?

Wer sich der Möglichkeiten des World Wide Webs bedient, kennt die Chancen, die in der Präsentation einer Website liegen, bereits als Nutzer. Wenn man selbst Informationen, Dienstleistungen oder Produkte bekannt machen und vermarkten will, bietet eine Website eine hervorragende Präsentationsplattform und eine fast grenzenlose Verbreitungschance. Man erreicht damit alle Zielgruppen, die man für wichtig hält und kann diese in einer gezielten Ansprache von seinen Vorzügen und Qualitäten überzeugen. Vorausgesetzt, man wird auch gefunden. Denn die Verästelungen des Internets kann man selbst in seiner Gänze kaum überschauen.

Warum ist Suchmaschinenoptimierung für meine Website so wichtig?

Bei der Gestaltung und beim Betreiben einer Website sollte man sich daher über ein professionelles Webdesign und eine gezielte Suchmaschinenoptimierung beraten lassen. Hinter dem Schlüsselwort "Suchmaschinenoptimierung" oder kurz "SEO" verbergen sich strategische Online-Aktivitäten, zu denen eine gezielte Wahl des Domain-Namens, eine konzeptionelle Gestaltung des Webdesigns, Quellcode-Veränderungen u.a.gehören. Ebenso ist es wichtig, bestimmte Suchbegriffe und geeignete Verlinkungen einzubauen, um der Website zu einer suchmaschinenorientierten Relevanz zu verhelfen.

Ziel dieser Bemühungen ist es, die wichtigen und den Markt dominierenden Internet-Suchmaschinen von der Relevanz der Website in Bezug auf definierte Suchbegriffe zu überzeugen und eine möglichst prominente Platzierung zu erreichen, ohne Werbung zu schalten. Die wichtigen Suchmaschinen analysieren und werten Ihre Website aus und versehen sie - wie in der Schule - mit Pluspunkten. Je mehr, desto prominenter die Platzierung. Wie genau diese funktioniert? Da lassen sich die Suchmaschinen ungern in die Karten gucken. Bis zu 100 Algorithmen (Kriterien) wenden Google oder Altavista an - jede Maschine tickt anders. Aber ein paar Grundregeln gibt es doch: Die Häufigkeit von Schlagwörtern und die innere Verbundenheit miteinander im Verhältnis zum Gesamttext, die sog. Schlüsselwortdichte, bildet die Basis. Letztlich möchte jede Suchmaschine so gut wie möglich ermitteln und abspeichern, worum es auf ihrer Webseite geht und wie ernstzunehmen der Inhalt ist. Jede Seite besitzt daher einen gewissen Vertrauenswert, der sich mit zunehmender Verbreitung und Bekanntheit steigern lässt.

In der Praxis gibt ein Nutzer auf einer Suchmaschine den Begriff "Webdesign Schwedt" ein, weil er in dieser Region einen Anbieter sucht, der ihm beim Aufbau einer Website behilflich ist. Die Suchmaschine liefert ihm im Bruchteil einer Sekunde Ergebnislisten, die er nun abarbeiten und auswerten muss. Aber die Ergebnislisten sind oft so umfangreich, dass man sich automatisch nur den ersten Einträgen widmen kann - und darin liegt auch das Geheimnis. Eine gute Positionierung in den obersten Rängen der Ergebnislisten garantiert auch Aufmerksamkeit und damit Erfolg. Das Ranking hat also einen unmittelbaren Einfluss auf den sogenannten Traffic, den Besucherverkehr auf der jeweiligen Website.

Jeder einzelne Besucher zählt, denn wenn schon jemand nach Begriffen wie „Tischlerei Schwedt“ sucht, so ist in den meisten Fällen davon auszugehen, dass er an einer Tischlerdienstleistung interessiert ist. Hat man es geschafft, gefunden zu werden, so gilt es, den Besucher mit dem Inhalt der Webseite zu begeistern. Optimalerweise ist er nach dem Besuch davon überzeugt, dass er im gesamten Raum Schwedt keinen besseren Tischler finden wird.

[ Im Beitrag zum Thema „Funktionelle Webseiten“ erfahren Sie, wie Sie es schaffen können, den Nutzer auf Ihrer Webseite festzuhalten und damit unnötige vorzeitige Absprünge verhindern. ]

In den letzten Jahren hat sich die Qualität der Suchergebnisse verbessert. Ziel der Suchmaschinen ist es, die perfekte Antwort auf die Frage des Suchenden zu finden. Auch in den kommenden Jahren wird sich die verwendete Suchtechnologie verbessern. Hat der Webdesigner in früheren Tagen die Toppositionen in den Suchmaschinen noch durch kleine Mogeleien erreichen können, so ist heute der Inhalt entscheidend. Vielleicht kennen Sie noch ein paar ältere Seiten, die am unteren Rand immer wieder die entscheidenden Suchbegriffe wiederholen und dazwischen 100mal Schwedt vorkommen lassen. Früher funktionierte das: Suchmaschinen „dachten“, es würde sich dabei um eine Seite handeln die sich mehr als andere mit dem Ort Schwedt auseinandersetzt. Lange Zeit ist es her, dass man mit derartigen Schummeleien erfolgreich sein konnte. Das Manipulationsversuchen jedweder Art schnell ein Riegel vorgeschoben wird, ist im Hinblick auf die Qualität der Trefferlisten verständlich. Am Ende kann nur die Suchmaschine erfolgreich sein, die den Suchenden bei der Orientierung im Netz auch wirklich behilflich ist.

Auch die Nutzer spüren die zunehmende Verbesserung der Ergebnislisten. Dies führt dazu, dass das Vertrauen, welches die Suchmaschinen höher positionierten Seiten entgegenbringen, auch auf die Suchenden abfärbt. Nutzer schreiben den in den oberen Rängen platzierten Unternehmen zunehmend eine andere Größe, ein höheres Gewicht, eine bessere Marktstellung zu. So kommt es, dass bereits die erfolgreiche Positionierung in den Suchmaschinen zu einem Imagegewinn für Ihr Unternehmen wird.